Sibenik - all in one Lösung für große MICE-Gruppen meets Hvar - Jetset Inselparadies

Auf Einladung von INTOURS DMC, den Amadria Park Hotels Sibenik sowie dem Grand Hotel Amfora auf Hvar durfte Norman von STR proMICE mit einem kleinen Kreis ausgewählter Kunden die Dalmatinische Küste rund um Sibenik und Split und deren Inselwelt erkunden. Auf der Suche nach spannenden MICE-Abenteuern erwartete uns ein tolles Programm voller Überraschungen, bei denen wir Land und Leute kennenlernten und staunten, was diese Region zu bieten hat.


Das Resort Amadria Park mit seinen 5 Hotels und dem größten Kongresszentrum Kroatiens bietet neben insgesamt 1500 Hotelzimmern eine Vielzahl toller Venues, die für MICE-Gruppen privatisiert werden können bis zu 3000 Personen outdoor. Die folgenden drei Hotels des Resorts, Ivan (372 Zimmer), Jure (384 Zimmer) und Jakov (326 Zimmer), eignen sich besonders für MICE-Gruppen, da sie vom Stil her sehr ähnlich sind und alle als 4 Sterne Hotels fungieren. Frisch renoviert bieten sie den Komfort eines modernen, mediterranen Hotels mit vielen gepflegten Außenflächen, Pools und Gärten, gemütliche, chic-legere Loungebereiche, diverse Bars und Restaurants. Jedes Hotel hat hierbei seinen eigenen Bereich, der lediglich den Hotelgästen des jeweiligen Hotels zur Verfügung steht, sichergestellt durch Zugang mit Hotelkarte, so dass Privatsphäre entsteht. Für Gruppen, die die Hotels privatisieren lässt sich vereinbaren, dass diese alle einzelnen Bereiche nutzen dürfen.

Direkt an das Hotel Ivan angeschlossen befindet das AMADRIA PARK CONVENTION CENTRE für bis zu 1500 Personen (Theaterbestuhlung) im großen Saal. Auf 3 Etagen mit Tageslicht auf allen Ebenen bieten sich hier 2 Plenums auf 2 Etagen für 1500 & 900 Pax an, sowie 11 Break-Out Räume und ein lichtdurchflutetes Foyer für Kaffeepausen. Die Flächen (maximal 1400qm) sind vielseitig bespielbar, 2017 eröffnet und stets renoviert ist es das größte Konferenzzentrum Kroatiens und eine Spielwiese für MICE-Planer. Die Deckenhöhe variiert von 2,70 Meter in den Break Outs im Obergeschoss, über 3,25 Meter bzw. 7,65 Meter in den beiden Plenums mit viel Platz für Drainagen, Ausstellungsflächen, Bühnen, Autos etc.

Für Outdoor-Veranstaltungen bietet das Resort 3 verschiedene Flächen, sowie eine 4 ½ KM lange Promenade mit diversen Privatstränden (Kiesel), die privatisiert werden können:

1) Der Mediterrane Marktplatz mit 1100 qm, einer Kirche, die als Bar fungiert, mehreren Restaurants und weiteren Konferenzräumlichkeiten bietet Platz für 3000 Personen unter freiem Himmel, wenn man den Strand dazu bespielt. Ob Gala-Dinner, Dorffest oder Dine-Around - die Kulisse ist spektakulär!

2) Nebenan befindet sich die Nachbildung eines Dalmatinischen Dorfes mit Steinhäusern, die aus Steinen eines echten, ehemaligen Dorfes wiederaufgebaut wurden. Die kleinen Gassen und Plätze des Dorfes können für Lunch, Dinner, Streefood Market oder Ausstellungen genutzt werden und fassen 2000 Personen flanierend oder 500 Personen sitzend in den Gebäuden und auf den Gassen und Plätzen des 3000qm großen Areals. Wir genossen unsere Welcome Dinner auf dem Hauptplatz an einer langen Tafel inmitten der alten Steinhäuser – authentisch, magisch und perfekt inszeniert.

3) Für trendige, coole Stunden oder elegante Anlässe eignet sich der En Vogue Beach Club mit 2 Pools, direktem Meerzugang, einer Lounge, 2 Bars im schicken weiß-roten Lifestyle-Flair. Auf 3000 qm bietet er Platz für 2000 Personen, der tagsüber als Beach-Club kostenfrei für Hotelgäste zu nutzen ist mit DJ, Liegen und Poolbetten (die teilweise direkt im Wasser stehen), schicken und bequemen Cabanas und einem äußerst aufmerksamen Service. Hier kommt gewiss Partystimmung auf, wenn der Beach Club abends privatisiert wird.

Das Resort bietet ebenfalls 2 familienfreundliche Hotels, eines davon im 3 Sterne Bereich, welches im nächsten Jahr renoviert und zu einem 4 Sterne Hotel upgegradet wird, so dass dann alle Hotels 4 Sterne Niveau haben. Neben einem Wasserpark, einem Minigolf-Platz, Tennisplätzen und einem Piratenschiff am hoteleigenen Anleger, an dem auch anderen Schiffe anlegen können, ist die Anlage groß genug, um Business-Reisen von Urlaubsgästen zu trennen.

Der nächstgelegene Flughafen Split (60 KM) ist in ca. 45 Minuten Fahrzeit erreichbar, das Stadtzentrum der ältesten kroatischen Küstenstadt Sibenik in 15 Min (etwa 7 KM).


Bei einer interaktiven City-Walking-Tour schlendern wir in den malerischen Gassen der Altstadt, treffen auf traditionelle Klappa-Musik und staunen über die hübsche Architektur der UNESCO-Weltkultur-Erbe Kirche St. James. Geschütze wurde die Küstenstadt von mächtigen Festungen an der Küste und auf den Hügeln der Stadt, die als Venues für Events jeglicher Art genutzt werden können. In der mächtigen Festung St. Michael finden Open-Air Theater-, Opern- und Musikaufführungen statt, mit einer mobilen Tribüne ausgestattet eignet es sich perfekt für Vorträge oder Ehrungszeremonien. Auf den anderen Forts lassen sich Dinner, Cocktails oder Product Launches organisieren.

Am zweiten Abend steigen wir an Bord eines für uns gemieteten Schiffes zu einer Dinner-Cruise entlang der Küste. Die magische Kulisse der „goldenen Stunde“ während des Sonnenuntergangs wird getoppt von der Top Qualität des Essens durch den besten Caterer Kroatiens. Live-Musik im Einklang mit dem DJ sorgt für die perfekte Stimmung bei coolen Beats und kühlen Drinks.

Die Umgebung von Sibenik erkunden wir mit E-Bikes, welche uns sicher und bequem zum bekannten Nationalpark Krka führen. Gruppen können ebenfalls per Boot anreisen, wer es weniger fahraktiv mag. Die Wasserfälle und Kaskaden sind ein Muss für Besucher in dieser Gegend, auf den Spuren von Winnetou und Old Shatterhand erkunden wir diese Naturschönheit zu Fuß, die als Kulisse vieler Westernfilme diente. Zuvor besichtigten wir das Oldtimer-Museum, in unmittelbarer Nähe des Parks, in welchem unter anderem Autos aus der Zeit Jugoslawiens zu sehen sind, sowie der bekannteste VW Käfer Kroatiens. Der Käferfreund und Künstler Amboss, ersetzte die Karosserie des Autos durch Schmiedekunst, die mit 5000 Swarovski Kristallen besetzt ist und von Hand aufgeklebt wurden! Wir treffen den Künstler und staunen, wohin er seinen Käfer bereits verliehen hat und sind nicht überrascht, dass Dubai und Asien auch auf der Liste der Ausstellungen sind.

Zum Lunch fahren wir ins Ethno-Land, ein familiengeführter Öko-Bauernhof mit Nachbildung eines dalmatinischen Wohnhauses, in dem uns eine sensationelle Führung erwartet. Selten haben wir so eine leidenschaftliche Führung erlebt mit Geschichten und Erläuterungen zum damaligen Leben einer dalmatinischen Bauernfamilie und deren Traditionen. Amüsiert aber auch berührt von den lebendigen Schilderungen und gut gesättigt von den authentischen, deftigen Speisen freuen wir uns auf erfrischendes Bad im Beach Club des Hotels und tanken neue Energie für die nächsten 2 Tage auf der Insel Hvar, die wir am nächsten Tag per Speedboot aus erreichen.


Bei Ankunft am Anleger erwartet uns ein für uns aufgebauter VW Bulli-Food-Truck mit Fingerfood und erfrischenden Getränken – echtes VIP Feeling, bevor wir ins privatisierte Speed Boot steigen und in ca. 1 Stunde Fahrtzeit im Carpe Diem Beach Club ankommen. Der weit über die Ländergrenze bekannte Beach Club ist täglich bis 22 Uhr geöffnet (bis 19 Uhr als Beach Club, danach als Restaurant) und beeindruckt durch seine Lage auf einer Privatinsel und dem glasklaren Wasser. Nachts ab 0 Uhr werden dort die Partys der Insel Hvar fortgesetzt, wenn die Shuttle-Boote feierwütige Jetsetter rüberbringen, die zu Klängen weltbekannter DJs tanzen und bis 6 Uhr morgens ausgelassen feiern. Für Gruppen sind Teil- oder Komplett-Privatisierung möglich, entweder tagsüber im Beach Club/Restaurant oder auch nachts für die Partys.

Mit dem Segelboot und der Kraft der leichten Brise geht es nun für uns zwischen den Inseln entlang zu einer der Top Adressen für Seafood, das Restaurant Toto. Im Schatten der Pinienbäume umgeben von Palmen über den Klippen mit Meerblick verköstigen wir frischen Fisch und Meeresfrüchte, an großen runden Tischen in Sitzinseln verteilt. Ein perfekter Spot für Ruhe und Erholung nach wasseraktiven Programmen – gestärkt fahren wir nun rüber auf die Insel Hvar, direkt zum Anleger unseres Hotels Amfora, wo wir die letzte Nacht verbringen. Das 4* Resort-Hotel mit seinen 324 Zimmern verfügt über fast ausschließlich Sea-View Zimmer mit Balkonen und eignet sich für jüngere und größere Gruppen, da das Hotel recht flexibel ist mit Zimmerkontingenten. Ein hoteleigener Beach-Club vor dem Hotel kann für Gruppen genutzt werden (tagsüber, wie auch abends für Dinner), die Zimmer sind hell, modern und funktional eingerichtet. Zu Fuß nach Hvar Stadt gelangt man in weniger als 10 Minuten an der Promenade entlang. Wer hochwertigere Hotels bevorzugt, ist in folgenden Schwesterhotels der Gruppe gut aufgehoben:

  • Adriana Hotel (4*+) am Yachthafen der Innenstadt mit 63 Zimmern, 50% mit Sea View)
  • Riva Marina, 4*+ direkt ggf. Adriana, ebenfalls am Yachthafen gelegen, komplett renoviert im Jahr 2022 und etwas schicker, 50 Zimmer
  • Elisabeth Palace, 5*, 44 Zimmer, in bester Lage frontal zum Yachthafen, sehr schickes, elegantes Hotel, hochwertig eingerichtet, mit großer Terrasse zum Hafen, die auch für Dinner gemietet werden kann, ohne im Hotel wohnen zu müssen.

Der Vorteil Gruppen in Hvar Stadt unterzubringen: Es sind keine Transfers notwendig, denn alle Hotels sind fußläufig von den Restaurants und Bars entfernt, sowie vom Hafen. Hvar Stadt ist klein, idyllisch, pittoresk und gemütlich. Überall entdeckt man kleine Überraschungen, wenn man durch die engen Gassen schlendert. Man kann sich leicht in diesen Ort verlieben und möchte von Café zu Café und von Bar zu Bar hüpfen. Die vielen hübschen Restaurants mit Blick auf den Hafen oder den Rooftop-Terrassen möchten ausprobiert werden. Wir speisen auf der Dachterrasse des Passarola, bei bestem Service und ausgezeichneter Küche. Wer mag, kann nach dem Dinner gleich in den eigenen Club im Untergeschoss oder testet eine der vielen coolen Bars in direkter Umgebung. Die Stimmung und das Publikum sind offen, dynamisch und jung, allerdings nicht zu salopp, denn Hvar ist keine „Billig“-Destination.


Am letzten Reisetag beginnen wir den Tag mit einer VW-Käfer Cabrio Tour als Self-Drive über die Insel Hvar mit Zwischenstopps auf der Festung und im verlassenen Dorf der Lavendelbauern. Wir treffen den bekannten Lavendel-Mann, der uns über die lange Tradition des Lavendel-Anbaus berichtet, eine Kostprobe des wertvollen Öls dabei hat und uns musikalisch mit traditionellen kroatischen Liedern entzückt, die er auf seiner Ziehharmonika für uns spielt.

Überall quer über die Insel verteilt wächst der Lavendel wild und frei, zur Blüte im Frühjahr verwandelt sich die Landschaft in einen lila-farbigen Teppich und es duftet erfrischend.

Unsere Tour endet im neuen, ökologischen Weingut der Familie Lacman, die sich auf die natürliche Weinproduktion spezialisiert hat und ausschließlich Bio-Weine serviert. Der Inhaber persönlich Ante Lacman, leitet die Weinprobe und verwöhnt uns kulinarisch mit leichter, mediterraner Küche. Hausgemachte Ravioli mit Frischkäse in fruchtiger Tomatensauce, dazu Schinken und Käse mit Oliven aus dem Garten in luftiger Höhe bei einer frischen Brise und Meerblick. Dieses neue Juwel als MICE-Venue für bis zu 50 Personen ist eine schöne Ergänzung für authentisches Essen mit einzigartigen Weinen von der Insel Hvar. Mit diesem tollen Abschlusserlebnis verlassen wir die Insel, setzen erneut per Speedboot über nach Split, wo wir direkt an der Pier des 5*-Hotels Le Meridien Lav andocken. Wir erkunden den Beach Club, die Tagungsräume und erhaschen einen Blick in die Zimmer, welche uns sowohl vom Design als auch durch die Größe sofort überzeugen. Das renovierte Hotel mit seinen 381 Zimmern gehört zu den top Adressen der Region und ist bei unseren Kunden und uns die Nummer 1 für MICE-Erlebnisse in Split. Ein Pluspunkt: Fast jedes Zimmer hat Meerblick und einen eigenen Balkon.

Nur 20 Minuten (per Speedboot oder Minivan) von Split-Stadt und nur 25 Auto-Minuten vom Flughafen entfernt fahren wir mit vielen Eindrücken im Gepäck nach Hause zurück.

Die sehr gute Fluganbindung von DACH nach Split und die vielen Kombinationsmöglichkeiten der einzelnen Regionen machen Sibenik, Split & Hvar zu einer tollen MICE-Destination, erfahren Sie mehr im persönlichen Gespräch mit uns.

Fazit:

  • Sibenik mit den Amadria Park Hotel eignet sich perfekt für Meetings, Konferenzen, Tagungen mit Rahmenprogramm für Gruppen ab 50 bis 3000 Personen.
  • Hvar als reine Incentive-Destination lässt sich entweder als alleinige Destination umsetzen oder in der Kombination mit Split.
  • Speedboote anstelle von Bustransfers machen Split und Hvar besonders interessant.
  • Das kristallklare Wasser und das Farbenspiel des Meeres in Verbindung mit der altertümlichen Architektur und den gepflegten Steinhäusern bieten eine Kulisse zum Verlieben

Ein Video von unseren Famtrip Eindrücken finden Sie HIER. 


Für weitere Informationen zu Kroatien oder INTOURS DMC, kontaktieren Sie uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder +49 6104 6005170.